Psychologisch-pädagogische Lerntherapie

Sie suchen eine qualifizierte Ausbildung zum Lerntherapeuten?

Unsere eineinhalbjährige Ausbildung Psychologisch-pädagogische Lerntherapie hat einen systemisch und integrativen Ansatz und richtet sich an Personen aus psychologischen, pädagogischen und/oder therapeutischen Arbeitsfeldern. Wir vermitteln ein umfangreiches Wissen über Lernstörungen wie LRS, Dyskalkulie und Konzentrationsstörungen sowie diverse Praxismethoden wie zum Beispiel das Marburger Konzentrationstraining und das Attentioner Training. An erster Stelle stehen für uns dabei: Selbstwertstärkung, Ressourcenorientierung und Individualität. Wir sind zertifiziert vom Fachverband 4Kids2GET e. V. und unsere Dozenten sind qualifizierte Fachleute aus Wissenschaft und Praxis. Für unsere Teilnahmegebühr in Höhe von 3450,- Euro akzeptieren wir Bildungsschecks, Bildungsgutscheine und kommen unseren Teilnehmern mit individuellen Ratenzahlungsvereinbarungen gern entgegen.

Ziele

Häufige Änderungen im Schulsystem, steigender Druck und hohe Anforderungen führen dazu, dass immer mehr Kinder Lernstörungen und Lernblockaden entwickeln. Die Kinder sind dabei jedoch nicht etwa weniger begabt, vielmehr wird es ihnen aufgrund dieser Umstände erschwert, ihre Fähigkeiten zu entfalten und ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Oftmals rücken negative Erfahrungen in den Vordergrund und positive Eigenschaften und Talente werden vernachlässigt.

Das Ziel dieser Ausbildung in Lerntherapie besteht in der Vermittlung von Strategien und Methoden, um Kinder mit Lernstörungen ganzheitlich zu unterstützen, zu stärken und in ihrem Lernprozess zu begleiten. Grundlegend sind dabei die Betonung von Stärken und Ressourcen. Die Ausbildungsteilnehmer erhalten theoretisches Grundlagenwissen zum Lernen als Verhalten, Denken und Fühlen, zur kindlichen Entwicklung sowie neuropsychologisches Vertiefungswissen zu Lernstörungen.

Wissenschaftlich fundierte, fachdidaktische Interventionsmöglichkeiten bei einer Lese- und Rechtschreibstörung (Legasthenie), einer Rechenstörung (Dyskalkulie) und bei Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) sowie praxisnahe Informationen zu Diagnostik und Therapie bilden einen wichtigen Baustein dieser Lerntherapie Ausbildung. Um die Qualität der therapeutischen Arbeit auf einem sehr hohen Niveau zu gewährleisten, werden innerhalb der Ausbildung Hospitationstage angeboten, um das Gelernte in der Praxis beobachten zu können.

183458116-frei

Die Teilnehmer erhalten zudem mannigfaltige Einblicke in Entspannungsverfahren und Stressmanagement – Entspannung erweist sich als eine sinnvolle Unterstützung lerntherapeutischer Arbeit.

Techniken aus dem Bereich der psychologisch-systemischen Beratung und Mediation geben dabei Impulse für eine lösungsorientierte Elternarbeit begleitend zur Lerntherapie.

Die Teilnehmer erhalten im Rahmen der angebotenen Ausbildung einen Teilnahmeschein für das ATTENTIONER-Aufmerksamkeitstraining sowie für das Marburger Konzentrationstraining.

Während der gesamten Lerntherapie Ausbildung stehen die Seminarleiter als Ansprechpartner zur Verfügung. Auch nach Abschluss der Ausbildung ist es möglich, sich durch das Fachpersonal supervidieren zu lassen. In einem für die Teilnehmer passwortgeschützten Mitgliederbereich ist während der Ausbildung und auch darüber hinaus eine Vernetzung der Teilnehmer und Ausbilder untereinander möglich. Dies schließt das persönliche Gespräch ebenso ein wie den Austausch von Materialien und Erfahrungen. Gleichzeitig können über diesen Bereich Aufgaben bearbeitet und die in den Seminaren gelernten Inhalte gefestigt und vertieft werden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, sowie (Schul-)Psychologen, Pädagogen, Schulberater, Ergotherapeuten, Logopäden und weitere Berufsgruppen aus dem psychosozialen Arbeitsfeld, die sich im Bereich Lerntherapie ausbilden möchten. Auch eine berufliche Umorientierung als Quereinsteiger ist möglich.

Sie möchten sich als Lerntherapeut selbstständig machen? Dann haben Sie nach Ihrer Ausbildung die Möglichkeit, sich als Partner über das VIGESCO Institut mit eigener Praxis selbstständig zu machen! Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Inhalt und Aufbau

Die Ausbildung ist modular aufgebaut und thematisch unterteilt.

Modul 1 (4 Wochenenden):
Das Modul beinhaltet die Themen Entwicklung, Neuropsychologie von Lernstörungen, Lernen und Lernprozesse sowie Therapie und Diagnostik. Darüber hinaus werden Entspannungsverfahren wie die Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training vermittelt. Dabei wird stets Bezug auf die lernpädagogische Arbeit genommen. Dies ermöglicht die praxisnahe Anwendung des Gelernten. Die rechtlichen Grundlagen, sowie Basiswissen zur Lerntherapie werden ebenso in diesem Modul behandelt.

Modul 2 (6 Wochenenden):

Modul 2 umfasst die ausführliche Vermittlung fachdidaktischer Kompetenzen. An jeweils zwei Wochenenden wird über Lese- und Rechtschreibstörungen sowie über Rechenstörungen referiert. Entsprechende Therapeutika und Behandlungskonzepte werden praxisnah dargestellt. Darüber hinaus werden die jeweiligen Förderprogramme unter Anleitung praktisch erprobt. In zwei weiteren Einheiten werden zur Therapie von Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS) das neuropsychologisch-verhaltenstherapeutische Gruppenprogramm ATTENTIONER und das Marburger Konzentrationstraining vorgestellt und praxisorientiert erarbeitet.

Modul 3 (4 Wochenenden):

Der dritte Abschnitt bildet den Bereich Elternarbeit. Es werden Techniken aus der psychologisch-systemischen Beratung und Mediation vermittelt, um den Teilnehmern ein fundiertes Handlungswissen für die Beratung von Eltern und anderen Bezugspersonen an die Hand zu geben. Ein Schwerpunkt dieser Abschlussphase ist ein Wochenende intensiver Behandlung von Fallbeispielen. Zusätzlich zu den die Ausbildung begleitenden Fallbeispielen stellt diese Konzentration einen praxisorientierten Bezug zur künftigen eigenen Arbeit dar.

 

Modul 1 BASISMODUL
Lerntherapie Grundlagen
  • Einführung in Lerntherapie
  • Patiententypen
  • Förderpläne
  • Diagnostische Verfahren
  • Stundenabläufe
  • Rechtliche Grundlagen
Lernen und Lernprozesse
  • Lernprozesse
  • Lerntypen
  • Lerntechniken
  • Selbstregulative Methoden
  • Motivation
  • Attribution
Entwicklungspsychologie und Neuropsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Visuelle Informationsverarbeitung
  • Auditivie Wahrnehmung
  • Neurofeedback
  • Gedächtnis
  • Aufmerksamkeit
  • Brain Gym
  • Psycholinguistik
Entspannungsverfahren
  • PMR
  • Autogenes Training
  • Stressbewältigung
Modul 2 FACHDIDAKTISCHE KOMPETENZEN
LRS-Training I Dyskalkulie Training I
LRS-Training II Dyskalkulie Training II
Attentioner Training Marburger Konzentrationstraining
Modul 3 PSYCHOLOGISCH-PÄDAGOGISCHE BERATUNG
Elternberatung
  • Lösungsorientierte Beratung
  • Gesprächsführung
Mediation
  • Konfliktlösungen
  • Kommunikation
Intensivwochenende FallbeispieleAbschluss

 

Dauer

1,5 Jahre berufsbegleitend, jeweils Sa. von 10.00–17.00 Uhr und So. von 9.00–16.00 Uhr

ab 17.00 am Samstag kann bei Bedarf ein individuelles und persönliches Coaching in Anspruch genommen werden

Teilnahmegebühren

3.450,− Euro (USt.-befreit)

Wir akzeptieren auch Bildungsgutscheine und Bildungsschecks.

Zertifizierung

Die Teilnahme und der erfolgreiche Abschluss werden mit einem Zertifikat des VIGESCO-Instituts über 200 Unterrichtseinheiten (inkl. Selbststudium) bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.

Unsere Ausbildung ist zertifiziert von 4Kids 2GET e.V. (Fachverband für ganzheitliche Entwicklung und ganzheitliche Therapie e.V.)

Ort

Hochschule Fresenius an den Standorten

Termine

Können Sie unten im Download finden.

Dozenten

Dr. Lars Tischler

Dr. Katharina Lühring

Mario Leichsenring

Prof. Dr. Marc Schipper

Anja Briesemeister

Termine

Downloads


Termine der Ausbildung


per WhatsApp teilen